Typografie und Takt

Für das Hospiz Lebenshaus in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Hauses in Münster habe ich die Gedenktafel für die Grabstelle gestaltet, in der alle die beerdigt werden können, die im Hopsiz still und ohne Angehörige aus dem Leben gingen. Die Grabstelle ist Ruhestätte für bis zu 50 Urnen. Gestalterisch war gewünscht, dass die Grabstelle allen nötigen Respekt und Takt zeigt, aber dabei nicht zu düster wird.

Eine Satzschrift mit vielen handschriftlichen Details, zum Beispiel bei den Vokalen.

Die Typografie bringt daher eine lebendige und persönliche Anmutung an diesen Ort. Als Material wurde Baumberger Sandstein gewählt, der nur wenige Kilometer zurücklegen musste und eine schöne Marmierung zeigt. Die Tafel ist schwebend montiert, sodass der alte Efeu weitgehend unbehelligt weiter wachsen kann. Zu finden ist die Grabstelle auf dem Zentralfriedhof in Münster.

 

Die warme Anmutung des Sandsteins wird durch die Schriftwahl unterstützt.
Westfälische Nachrichten, 4.8.2017